Jeddeloh kommt stark aus der Winterpause

Der SSV Jeddeloh hat den Lüneburger Sport-Klub Hansa mit 4:0 besiegt. Stürmer Nils Laabs traf doppelt.

Jeddeloh So hatte sich Jeddelohs Trainer Key Riebau das erste Regionalliga-Spiel seiner Mannschaft vorgestellt. Mit 4:0 (3:0) besiegten die Ammerländer Fußballer im ersten Pflichtspiel des Jahres den Lüneburger Sport-Klub Hansa am Samstag vor 483 Zuschauern in der 53acht-Arena.

Von Beginn an war Jeddeloh tonangebend und durch die Angreifer Nils Lasbs und Mario Fredehorst stets gefährlich. Die beiden Stürmer waren es auch, die in der 6. Minute für das 1:0 sorgten. Einen Freistoß von Florian Stütz ließ SK-Torhüter Ole Springer nach vorne springen, Fredehorst spitzelte den Ball zu Lasbs, der aus kurzer Distanz traf.

Von den Gästen kam das erste Lebenszeichen in der 28. Minute. Auch Christian Meyer im Jeddeloher Tor ließ einen Ball prallen, Kevin Krottke zielte aber weniger genau als Laabs. Treffsicher erwies sich zehn Minuten später Keven Oltmer, der einen Freistoß von Stütz zum 2:0 ins Tor köpfte.

Nur weniger Minuten später sorgte erneut Laabs für die Vorentscheidung. Bei einem langen Zuspiel entwischte er zwei Verteidigern und traf zur 3:0-Halbzeitführung ins lange Eck.

Im zweiten Durchgang brachte der SSV das Ergebnis sicher über die Zeit, ohne das Spiel nur zu verwalten. Luka Tomas (62.), Marcel Gottschling (67.) und der eingewechselte Julian Bennert (69.) hatten weitere gute Gelegenheiten. Für die Gäste sorgte Onur Capin (83.) bei einem Kopfball für Gefahr.

In der Schlussminuten traf Bennert bei seinem Debüt zum 4:0. SK-Keeper Springer spielte zuvor einen Fehlpass in die Füße von Bennert.

Quelle: https://www.nwzonline.de/fussball/regionalliga/jeddeloh-fussball-regionalliga-jeddeloh-kommt-stark-aus-der-winterpause_a_50,1,286979776.html