Malte Müller sucht neue sportliche Herausforderung

Malte Müller wird in der Winterpause den SSV Jeddeloh verlassen. Das Urgestein des Ammerländer Regionalligisten bat den sportlichen Leiter Ansgar Schnabel um Auflösung des laufenden Vertrags.

„Menschlich und sportlich ist Maltes Weggang ein großer Verlust für uns. Allerdings ist er ein verdienter Spieler für den SSV und da ich schon vor zehn Jahren mit ihm zusammengespielt habe und ihn noch länger kenne, haben wir seiner Bitte entsprochen und werden den Vertrag zum Winter auflösen“, sagt Ansgar Schnabel. „Ich kann mir gut vorstellen, dass wir Malte in einer anderen Funktion beim SSV noch einmal wiedersehen werden“ ist sich Schnabel sicher, den Mittelfeldspieler nach seinem Karriereende beim SSV einbinden zu können. Dies kann sich Müller auch vorstellen. „Ich suche nun aber erst einmal noch eine neue sportliche Herausforderung“, sagt der 32-jährige. „Ich mache diesen Schritt mit viel Wehmut, denn ich habe in den vergangenen fünf Jahren viele Freunde kennen gelernt und sportliche Erfolge erlebt. Nun will ich aber noch einen neuen Schritt in meiner Karriere machen.“ Müller kam im Juli 2012 vom VfL Oldenburg nach Jeddeloh, wo er in 119 Spielen in der Regionalliga und der Oberliga 22 Tore erzielte.  Vor seiner Zeit beim SSV spielte er unter anderem für Kickers Emden, den VfB Oldenburg und den VfL Oldenburg sowie für die U19 des SV Werder Bremen in der A-Junioren-Bundesliga.