WEBMARKETIERE Logo

Aktuelles aus dem Fußballverein SSV Jeddeloh II

Konstantin Engel wechselt zum SSV Jeddeloh

Zehn Länderspiele, vier Bundesligaspiele, 123 Partien in der zweiten Bundesliga, sieben DFB-Pokalspiele und 81 Spiele in der 3. Liga: Diese beeindruckenden Zahlen stehen bei Konstantin Engel zu Buche.

 

Ab sofort werden noch viele Partien in der Regionalliga Nord dazukommen, denn in den kommenden zwei Spielzeiten wird der ehemalige kasachische Nationalspieler für den SSV Jeddeloh spielen. Darüber hinaus vereinbarten beide Parteien eine Option auf eine dritte Saison.

„Konstantin Engel ist unser Königstransfer in dieser Transferperiode“, freut sich Jeddeloh sportlicher Leiter Ansgar Schnabel über die Zusage des in der kasachischen Stadt Qaraghandy geborenen Abwehrspielers. „Trotz mehrerer anderer Angebote hat er sich für den SSV entschieden. Wir sind sehr stolz, dass wir mittlerweile auch bei Profispielern so wahrgenommen werden, dass wir solche gestandenen Akteure an den Küstenkanal holen können.“ Engel, der in den letzten fünf Jahren für den VfL Osnabrück in der 3.Liga und der 2. Bundesliga am Ball war, ist auf allen Positionen in der Abwehrkette sowie im defensiven Mittelfeld einsetzbar. Der 1,79 Meter große Akteur hat in seiner langen Karriere unter anderem auch für Energie Cottbus und den FC Ingolstadt gespielt. Mit dem Team aus Bayern feierte er auch die Meisterschaft in der 2. Liga und den damit verbundenen Aufstieg in die Bundesliga. Nach der verlorenen Relegation und dem damit verbundenen Abstieg des VfL Osnabrück aus der 2.Liga am Ende der Spielzeit 2020/2021 suchte er eine neue Aufgabe und fand sie am Küstenkanal. „Ich hatte hier gute Gespräche, die mich überzeugt haben, dass ich hier Fußball und Familienleben verbinden kann“, sagt der werdende Vater. „Das war ausschlaggebend für mich.“ Er räumt ein, dass der Weg in die Regionalliga sportlich für ihn ein Schritt zurück ist. „Ich denke aber, dass man sich überall sportlich und menschlich weiterentwickeln kann. Insofern bin ich sicher, dass der Wechsel ins Ammerland die richtige Entscheidung ist.“

Für Cheftrainer Oliver Reck ist Engel der fehlende Baustein im Team. „Ich denke, dass Konstantin Engel genau der Spieler ist, den wir gebraucht und gesucht haben. Er ist ein sehr erfahrener und zuverlässiger Spieler, der schon in allen Ligen unterwegs war“, sagt Reck. „Wenn so ein Spieler auf dem Markt ist, ist klar, dass der SSV Jeddeloh auch Interesse hat.“ Wichtig ist seiner Meinung nach, dass der Spieler sich mit dem SSV identifiziert. „Wir hatten sehr gute Gespräche mit ihm und konnten ihn von unser Idee überzeugen, aber er hatte auch Lust auf unser Projekt. Das ist entscheidend“, erklärt der Cheftrainer. „Er wird uns mit seiner Erfahrung und seinem Standing weiterhelfen. Wir freuen uns alle über diese Verpflichtung und wünschen uns gemeinsamen Erfolg.“

#EinDorfrocktdieRegionalliga

Zurück

#EinDorfRocktDieRegionalliga Folgt uns auf Facebook und Instagram

SSV Jeddeloh II 2021. Alle Rechte vorbehalten | Umgesetzt mit viel von den WEBMARKETIEREN

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions- und Statistikzwecke. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Datenschutz (DSGVO) Impressum