Aktuelles aus dem Fußballverein SSV Jeddeloh II

Remis im Derby

Nach der sehenswerten Führung von Shaun Minns in der ersten Halbzeit glich Marten Schmidt in der zweiten Halbzeit für den VfB Oldenburg aus. Am Ende können beide Seiten irgendwie mit dem Punkt leben, wenngleich beide Seiten auch hadern.

Während der VfB Oldenburg nach dem frühen Rückstand die aktivere Mannschaft war und am Ende auch im Chancenverhältnis vorne lag, argumentieren die Jeddeloher mit der langen Führung und einigen Gelegenheiten zum 0:2. So ist es am Ende eine gerechte Punkteteilung.

Im Vergleich zum Spiel beim TSV Havelse änderte Dario Fossi seine Startformation auf auf zwei Positionen. Für Posipal und Knistock rückten der zuvor verletzte Brand und Rückkehrer Kalinowksi ins Team. Auf unserer Seite vertraute Trainer Oliver Reck derselben Mannschaft, wie im Spiel gegen den FC Oberneuland. Kevin Samide kehrte in den Kader zurück.

Vor 500 Zuschauern im Marschwegstadion ging unser SSV in der 11. Minute nach einer Flanke von Thorsten Tönnies durch Shaun Minns in Führung. Ein wahrlich schöner Treffer. Die hereinkommende Flanke nimmt Shaun Volley und lässt Keeper Pelle Boevink keine Chance. Nach dem Rückstand war der VfB Oldenburg die spielbestimmendere Mannschaft und unser SSV setzte vermehrt auf gefährliche Konter. Leider mussten wir noch in der ersten Halbzeit verletzungsbedingt wechseln. Für Muhittin Bastürk kam Bastian Schaffer in die Partie. Auf diesem Wege wünschen wir „Erdem“ eine schnelle Genesung.

Der VfB Oldenburg verpasste den Ausgleichstreffer und hatte in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit Glück nicht mit 0:2 in die Kabine zu gehen. Auch nach der Halbzeitunterbrechung machten die Gastgeber eine Menge Druck. Der Ausgleichstreffer fiel dann jedoch nach einer Standardsituation. Dort war Marten Schmidt zur Stelle und erzielte in der 68. Minute das 1:1. In der Schlussviertelstunde hatten beide Seiten gute Gelegenheiten das Spiel für sich zu entscheiden. Die beste Chance unseres SSV entstand nach einem Distanzschuss von Almir Ziga. Der Ball gelang vom Keeper nocheinmal zum eingewechselten Julian Bennert, dessen Hereingabe jedoch in der Mitte geklärt wurde.

Am Sonntag wartet das nächste Spiel auf uns. Wir treten auswärts beim TSV Havelse an. Nach dem 1:1 gegen den VfB Oldenburg gewann der TSV mit 6:1 beim SV Atlas Delmenhorst. Wir freuen uns auf eine schwere Aufgabe und ein gutes Spiel in Havelse.

#EinDorfrocktdieRegionalliga

 

Startaufstellungen:

VfB Oldenburg: Boevink, Deichmann, Brand (64‘ Saka), Matern, Wegener (90‘ Kujabi), Siala, Schmidt, Richter (64‘ Traore) , Kaissis, Engel, Kalinowski (76‘ Herbst)

SSV Jeddeloh II: Felix Bohe, Nick Otto, Niklas von Aschwege, Michel Leon Hahn, Almir Ziga, Muhittin Bastürk (21‘ Schaffer), Shaun Minns, Thorsten Tönnies, Ibrahim Temin (69‘ Samide), Kifuta Kiala Makangu (81‘ Zaher), Miguel Fernandes (76‘ Bennert)

Zurück

#EinDorfRocktDieRegionalliga Folgt uns auf Facebook und Instagram

SSV Jeddeloh II 2020. Alle Rechte vorbehalten | Umgesetzt mit viel von den WEBMARKETIEREN

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions- und Statistikzwecke. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Datenschutz (DSGVO) Impressum