Aktuelles aus dem Fußballverein SSV Jeddeloh II

5 Fragen an das Trainerteam

Nach fast zwei Wochen im Trainingsbetrieb ziehen unser Trainer Oliver Reck und Co-Trainer Daniel Nolan ein erstes Fazit und berichten von den Eindrücken.

Wie hat es sich angefühlt wieder mit dem Team auf dem Platz stehen zu dürfen?

  • Oliver Reck: „Es war natürlich erstmal ein tolles Gefühl, weil ich auch die Jungs eine ganze Weile nicht gesehen hatte. Gemeinsam Fußball spielen macht einfach Spaß."
  • Daniel Nolan: „Es war super, alle hatten Freude sich nach so langer Zeit wieder mit Ball am Fuß zu bewegen. Es gab direkt wieder ein paar Witze und Kommentare, das hat man schon sehr vermisst."

Welchen Eindruck machen die Spieler auf euch?

  • Oliver Reck: „Jeden Tag wird es besser. Die Spieler kommen immer mehr rein. Die normalen Abläufe kommen zurück, aber das Training in Kleingruppen ist kein gänzlicher Ersatz zum 11 gegen 11."
  • Daniel Nolan: „Insgesamt haben die Spieler nach der ersten Woche einen fitten Eindruck hinterlassen. Weitestgehend haben wir den von uns gewünschten Stand beobachten können. Klar ist aber, dass gerade zu Beginn der Ball erstmal wieder der Freund werden muss."

Wie sehen die Trainingseinheiten momentan aus und wie plant ihr die nächsten Tage und Wochen?

  • Oliver Reck: „Jeder Trainer übernimmt eine Gruppe. Wir setzen uns immer wieder Schwerpunkte, wie Technik, Passform oder kleine Spielformen. Wir wollen den Jungs den Spaß am Spiel zurückgeben."
  • Daniel Nolan: „Neben den inhaltlichen Schwerpunkten achten wir auch auf die Belastungssteuerung und werden gerade zu Beginn hauptsächlich mit Ball arbeiten, damit der Spaß und die Fußballfitness gleichzeitig gefördert werden."

Worauf arbeitet ihr hin - wann könnten wieder Spiele in der Regionalliga Nord stattfinden?

  • Oliver Reck: „Das ist eine schwierige Situation, denn keiner kann vorhersagen, wann es weitergehen wird. Wir müssen oftmals flexibel reagieren, aber das sind wir schon gewohnt."
  • Daniel Nolan: „Die in dieser Woche verabschiedeten Lockerungen sagen erstmal gar nichts für unsere Liga aus. Wir müssen mit Niedersachsen, Bremen, Hamburg und Schleswig-Holstein vier Bundesländer unter einen Hut bringen. Am 08. März wird der Verband hoffentlich die weitere Vorgehensweise vorgeben. Bis dahin werden wir uns weiter an die regionalen Vorgaben halten."

Wie geht ihr mit der speziellen Situation um?

  • Oliver Reck: „Zuerst versuchen wir dem Vertrauen, welches man uns entgegenbringt, gerecht zu werden. Wir halten uns an alle Regeln und versuchen als Trainer mit gutem Beispiel vorweg zu gehen."
  • Daniel Nolan: „Wir sind dankbar und gleichzeitig auch in der Pflicht. Wir haben nach einer Woche unsere Vorgehensweise reflektiert und leicht angepasst. Zudem sind wir dem VFL Edewecht dankbar, da wir im Rahmen des Hygienekonzepts die Anlage nutzen dürfen. Insgesamt wollen alle Beteiligten, wie Mannschaft, Funktionsteam, Gemeinde und VFL Edewecht, das Trainieren unter den gegebenen Umständen möglich machen. Dafür sind wir Trainer sehr dankbar."

 

#EinDorfrocktdieRegionalliga

Zurück

#EinDorfRocktDieRegionalliga Folgt uns auf Facebook und Instagram

SSV Jeddeloh II 2021. Alle Rechte vorbehalten | Umgesetzt mit viel von den WEBMARKETIEREN

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions- und Statistikzwecke. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Datenschutz (DSGVO) Impressum