Oliver Reck ist neuer Trainer beim SSV Jeddeloh

Regionalligist SSV Jeddeloh wird mit dem ehemaligen Bundesligaprofi Oliver Reck als Trainer in die Rückrunde der Saison gehen. Der Verein und der langjährige Torwart des SV Werder Bremen einigten sich auf eine Zusammenarbeit bis zum Ende der Saison 2019/20.

Oliver Reck stand in seiner aktiven Karriere für Kickers Offenbach, SV Werder Bremen und den FC Schalke 04 in insgesamt 471 Bundesligaspielen auf dem Platz. Daneben bestritt er für die Hessen 38 Spiele in der Zweiten Bundesliga. Oliver Reck wurde in seiner langen Karriere zweimal Deutscher Meister, gewann viermal den DFB-Pokal und einmal den Europapokal der Pokalsieger. Er stand im Kader der Nationalelf für die Europameisterschaft 1996, wurde dort aber nicht eingesetzt. 1988 holte er bei den Olympischen Spielen mit dem deutschen Team die Bronzemedaille. Nach Abschluss seiner aktiven Karriere arbeitete er als Trainer beim FC Schalke 04, dem MSV Duisburg und Fortuna Düsseldorf. Im Januar 2016 übernahm er in der Regionalliga Südwest den Trainerposten bei seinem Jugendverein Kickers Offenbach.

„Wir freuen uns, dass wir mit Oliver Reck einen sehr erfahrenen Trainer gefunden haben, der unserem jungen Team weiterhelfen wird“, sagt Jeddelohs sportlicher Leiter  Frank Claaßen zur Verpflichtung. Auch der neue Trainer freut sich auf die Aufgabe. „Ich bin mir sicher, dass wir aus dem Tabellenkeller rauskommen werden, wenn wir alle an einem Strang ziehen,“ erklärt er das Ziel für den Rest der Saison. Reck wird das Team am 10. Januar zum Trainingsauftakt begrüßen. Das erste Pflichtspiel bestreitet der Regionalligist am 16. Februar bei Altona 93. Am 18. Januar empfängt der SSV Landesligist Papenburg zu einem Testspiel, am 1. Februar überprüft der Ammerländer Regionalligist beim Oberligisten SC Spelle-Venhaus seine Form.