Regionalligist SSV Jeddeloh verlängert Verträge von neun Spielern

Nur zwei Wochen nach der Vertragsverlängerung mit Trainer Key Riebau hat der Tabellenachte der
Regionalliga begonnen, die Weichen für die kommende Saison zu stellen. Gleich neun Spieler des
Regionalligisten SSV Jeddeloh haben ihre zum Saisonende auslaufenden Verträge verlängert.
Nils Laabs, Mario Fredehorst, Julian Bennert und Peer‐Bent Wegener haben für zwei weitere
Spielzeiten bis zum Juni 2020 verlängert. Die Torhüter Christian Meyer, Felix Bohe und Marco Maaß
sowie Maycoll Canizales, und Keven Oltmer haben bis zum Sommer 2019 unterschrieben. „Wir
freuen uns, dass wir so früh in der Rückrunde schon neun Spieler an uns binden konnten“, freut sich
der Sportliche Leiter Ansgar Schnabel über die Zusagen der Spieler. „Dass wir mittlerweile mit einigen
Spielern auch für zwei Jahre verlängern können zeigt, dass wir uns wirtschaftlich stabilisiert haben
und mit unserem Konzept auf dem richtigen Weg sind.“ Auch bei den Spielern herrscht Zufriedenheit
über die Vertragsverlängerungen. „Ich freue mich, auch in der kommenden Saison für den SSV in der
Regionalliga spielen zu können“ sagt Torhüter Meyer. Peer‐Bent Wegener begründet seine
Verlängerung über zwei Jahre mit dem Gesamtkonzept des SSV. „Ich denke wir sind hier auf einem
guten Weg und haben die Möglichkeit, noch mehr zu erreichen. Dazu kommen das stetig weiter
wachsende Umfeld und die familiäre Atmosphäre im Verein, die so in der Regionalliga wohl
einzigartig ist.“ Ähnlich äußert sich Torjäger Nils Laabs: „Es stimmt hier alles auf und neben dem
Platz, deshalb fiel mir die Entscheidung nicht schwer.“
Zusammen mit Conor Gnerlich, der in der Winterpause vom Drittligisten SV Meppen kam und
ebenfalls einen Vertrag bis zum Ende der kommenden Saison besitzt, hat der SSV nun bereits zehn
Spieler für die Spielzeit 2018/2019 unter Vertrag. Zur Zeit laufen weitere Gespräche mit Spielern aus
dem Kader sowie potenziellen Neuzugängen.