SSV Jeddeloh gewinnt souverän

Allerdings gingen erst die Gäste in Führung und vielleicht wurden in den Köpfen ja Erinnerungen an die Niederlage auf eigenem Platz vor zwei Wochen gegen Schlusslicht Bornreihe geweckt.

Schließlich fand der Favorit aber ins Spiel und konnte durch Florian Stütz den Ausgleich erzielen. Ivo Tomas drehte das Spiel dann mit dem Treffer zur 2:1-Führung und Mario Fredehorst legte noch vor der Pause das 3:1 drauf.

Florian Stütz erzielte schließlich in der zweiten Hälfte den Treffer zum 4:1-Endstand, wiederum per Elfmeter.

Der SSV Jeddeloh hat jetzt 50 Punkte auf dem Konto und steht noch neun Spiele vor der Regionalliga. Doch soweit ist es noch lange nicht, es kann noch so viel passieren, so wird man auch im Ammerland weiterhin nur von Spiel zu Spiel schauen. „Die Mannscaft hat eine nz tolle Leistung gezeigt“, sagt SSV-Coach Thomas Schuhknecht. „Besonders Mario Fredehorst möchte ich aus einer starken Mannschaftsleitung hervorheben, denn es freut mich, und das Team eben, das er nach langer Verletzungspause wieder gespielt hat und dann auch noch ein Tor geschossen hat. Wir haben drei weitere Punkte geholt, mehr aber auch nicht. Es stehen noch viele schwere Spiele auf dem Programm, wir bereiten uns ab Montag ganz auf das Auswärtsspiel in Cloppenburg vor“.