SSV Jeddeloh gewinnt Testspiel-Derby

Der SSV Jeddeloh hat am Sonntag das Testspiel beim Regionalligisten VfB Oldenburg mit 2:1 gewonnen.

Ibrahim Temin traf zur VfB-Führung, die zu dem Zeitpunkt auch mehr als verdient war. Der VfB Oldenburg dominierte die erste Hälfte des Spieles und hätte gut und gerne weitere Treffer erzielen können, wenn nicht müssen.

Diese blieben jedoch aus, was dazu führte, das der SSV Jeddeloh im Spiel blieb. Der Regionalliga-Tabellenführer mischte immer weiter mit, gewann sogar zunehmend an Selbstvertrauen und kam dann auch durch Ivo Tomas zum Ausgleich. Schließlich war es Keven Oltmer, dem sogar noch der Siegtreffer gelang.

„Ich habe die erste Stunde meine vermeintlich beste Mannschaft spielen lassen und die hat den SSV Jeddeloh dominiert. Wir müssen auch viel deutlicher in Führung gehen, haben nur die sich bietenden Chancen nicht genutzt“, schildert VfB-Coach Dietmar Hirsch.

„Danach habe ich gewechselt, aber ohne den erwünschten Erfolg. Der Druck blieb aus und so wirklich hat sich leider niemand aufgedrängt. Die Niederlage ist erklärbar und auch solche Spiele bringen Erkenntnisse mit sich“.

Beim SSV Jeddeloh ist man indes weit davon entfernt, diesem Sieg zu viel Gewicht beizumessen. „Die erste Hälfte ging deutlich an den VfB, da kann ich Dietmar Hirsch voll und ganz zustimmen. Nach dem Seitenwechsel wurde unser Spiel dann besser und mit dann zunehmender Spieldauer konnten wir uns sogar Vorteile erarbeiten. Wichtig war uns gar nicht das Ergebnis. Man nimmt es gerne mit, es ist sicherlich auch gut für das Selbstvertrauen, weil einige Spieler ja auch eine VfB-Vergangenheit haben. Wichtig war für mich jedoch, das meine Mannschaft gegen einen so starken Gegner mithalten konnte. Vor allem in der zweiten Hälfte hatten wir noch Reserven und das ist es, was für mich zählt. Über die erste Hälfte werden wir uns kurz unterhalten. Für uns ist auch der VfB Oldenburg nicht wichtig, für uns zählt, das wir am 25.Februar zum Auftakt gegen Eintracht Northeim punktuell fit sind. Die Jungs sind aber auch bodenständig genug, dieses Ergebnis nicht weiter zu transportieren. Wir haben aber nach einem Rückstand gegen einen Regionalligisten ein Spiel in der zweiten Hälfte gedreht. Daher kann ich den Jungs auch nur ein dickes Lob aussprechen“.

Weiter geht es am Mittwochabend mit einem Testspiel bei der SG Aumund/Vegesack (19:00 Uhr) bevor am kommenden Samstag Kickers Emden in Jeddeloh zu Gast ist.

Quelle: FuPa