SSV Jeddeloh gewinnt zähes Dorf-Duell

Die Siegesserie der Fußballer des SSV Jeddeloh hält auch unter Flutlicht. Im Dorf-Duell mit dem BSV Rehden setzten sich die Ammerländer am Freitagabend mit 1:0 (0:0) durch.

Für die Jeddeloher war der Erfolg beim 16. der Tabelle bereits der fünfte Regionalliga-Sieg in Serie. Damit springen die Jeddeloher vorerst auf den vierten Tabellenplatz.

„Wenn es läuft, dann läuft es halt“, freute sich Ansgar Schnabel, der Sportliche Leiter der Jeddeloher. Lange war die Partie ein zähes Ringen. Rehdens neuer Trainer Benedetto Muzzicato hatte sein Team bei seinem ersten Spiel sehr defensiv aufgestellt. Die Jeddeloher hatten zwar mehr Ballbesitz, blieben aber im Spiel nach vorn zu ungenau. Die Gastgeber waren meist über Tempospiel gefährlich.

Die Jeddeloher bewahrten aber die Geduld und kamen vor allem in der Schlussphase zu ihren Chancen. SSV-Trainer Key Riebau bewies mit der Einwechslung von Mario Fredehorst ein glückliches Händchen. Der 24-jährige Angreifer köpfte in der 79. Minute nach einer Ecke den Siegtreffer. Bereits kurz zuvor hatten die Jeddeloher eine Dreifach-Chance liegengelassen.

„Rehden hat definitiv eine andere Einstellung gezeigt, als in den Spielen zuvor. Sie haben es uns richtig schwierig gemacht. Aufgrund der besseren zweiten Halbzeit haben wir uns aber den Sieg verdient“, lobte Schnabel sein Team. Besonders freute er sich für Almir Ziga, der nach einjähriger Verletzungspause in der Schlussphase eingewechselt wurde.

Für den SSV spielten: Meyer – Plendiskis, Tomas, Engel, Canizalez, Minns, Schaffer, Stach (46. Oltmer), Samide, Gottschling (87. Ziga), Laabs (72. Fredehorst)

Tor: 0:1 Fredehorst (79.)

Quelle: https://www.fupa.net/berichte/ssv-jeddeloh-gewinnt-zaehes-dorf-duell-979249.html