SSV Jeddeloh sichtet Trainerkandidaten

Absage an Dario Fossi
Jeddeloh. Die Trainersuche des SSV Jeddeloh befindet sich auf der Zielgeraden. Die sportliche Leitung mit Frank Claaßen und Ansgar Schnabel sowie Geschäftsführer Gerhard Meyer an der Spitze steht derzeit mit mehreren Trainern im Gespräch, die dem Anforderungsprofil des Ammerländer Regionalligisten entsprechen.
„Wir sind zuversichtlich, dass wir die Gespräche eher kurz- als mittelfristig abschließen und dann eine Entscheidung treffen werden“, sagt Frank Claaßen. Der medial mit dem SSV in Verbindung gebrachte Dario Fossi, derzeit beim Regionalliga-Absteiger VfL Oldenburg gebunden, ist für die Position an der Seitenlinie in der 53acht-Arena hingegen kein Thema mehr. „Wir haben uns ausgetauscht, aber sind zu der Entscheidung gekommen, das nicht weiter zu verfolgen“, so Claaßen.
An Interessenten für die Traineraufgabe beim SSV Jeddeloh mangelt es derweil nicht. „Wir haben unsererseits eine Liste mit Trainern, die zu uns passen könnten. Darüber hinaus werden uns natürlich auch zahlreiche, teils prominente Kandidaten angeboten“, sagt Gerhard Meyer. Einen personellen Schnellschuss habe man von vornherein ausgeschlossen. „Uns war immer wichtig, dass wir verschiedene Gespräche führen und uns ein Bild machen. Der neue Trainer muss schließlich zum SSV Jeddeloh passen und uns das Gefühl geben, dass er zu uns will.“, betont der Geschäftsführer.