SSV Jeddeloh verpflichtet weiteres Ammerländer Talent

Regionalligist SSV Jeddeloh hat Julius Zaher vom Kreisligisten VfL Bad Zwischenahn unter Vertrag genommen. Der 19-jährige Angreifer erhält am Küstenkanal einen Vertrag für die kommende Spielzeit mit einer Option auf ein weiteres Jahr.

Der gebürtige Bad Zwischenahner hat in der abgelaufenen Saison in der Kreisliga in 26 Spielen 36 Tore und erzielt. Weitere 18 Tore hat er vorbereitet. Seine fußballerische Ausbildung hat er beim JFV Nordwest erhalten. In der B-Jugend absolvierte er 37 Regionalligaspiele, in denen er 18 Tore erzielte. In der A-Junioren-Bundesliga markierte er in zehn Spielen einen Treffer. Nach einem Auslandsjahr in den USA kehrte er zu seinem Stammverein zurück. „Wir freuen uns, dass sich Julius für uns entschieden hat. Er ist ein weiterer Spieler, der unserer Philosophie mit jungen, hungrigen Spielern aus der Region entspricht“, freut sich der sportliche Leiter Ansgar Schnabel über den Neuzugang. „Natürlich ist der Sprung aus der Kreisliga in die Regionalliga enorm groß, aber wir sind zuversichtlich, dass er es packen könnte. Wir werden ihn langsam heranführen. Er hat ein enormes Potenzial, dass wir fördern und entwickeln wollen.“

„Für mich ist es eine tolle Sache, als Ammerländer beim heimischen Regionalligisten den nächsten Schritt machen zu können“, freut sich Julius Zaher auf die Herausforderung. „Der SSV ist für viele junge Ammerländer Spieler die erste Adresse. Ich freue mich, dass der Verein mir die Chance gibt, mich hier zu zeigen.“