Thilo Töpken stürmt für den SSV Jeddeloh

Thilo Töpken wird in der kommenden Saison für den Regionalligisten SSV Jeddeloh spielen. Der 20‐
jährige Ammerländer wechselt vom Oberligisten Eintracht Braunschweig II an den Küstenkanal und
erhält einen Vertrag bis zum Saisonende.
Der Bad Zwischenahner wechselte bereits mit fünf Jahren zum SV Werder Bremen, wo er bis 2017
alle Jugendmannschaften durchlief und sowohl in der U17‐ als auch in der U19‐Bundesliga spielte.
Dort spielte er unter anderem mit Michel Leon Hahn zusammen. Zur Saison 2017/2018 wechselte er
in die U19 von Eintracht Braunschweig, für die er in der letzten Saison dann in der Oberliga‐
Mannschaft den Schritt in den Seniorenbereich vollzog. In 25 Spielen erzielte er sieben Tore, fünf
weitere bereitete er vor. Der sportliche Leiter Frank Claaßen freut sich, einen weiteren Spieler aus
der Region am Küstenkanal begrüßen zu können. „Wir sind schon etwas länger an ihm dran“,
erläutert der Claaßen die Modalitäten des Transfers. „Wir sind froh, dass es letztlich geklappt hat und
ein weiteres Talent aus der Region bei uns spielt. Dank seiner Körpergröße von 1,90 hat er eine
enorme Präsenz im Strafraum. Dies hat uns in der letzten Saison gefehlt.“ Claaßen weist darauf hin,
dass der Altersdurchschnitt der Neuzugänge bei rund 21 Jahren liegt. „Für uns ist es nicht nur eine
Phrase wenn wir sagen, dass wir junge Spieler holen. Es ist unsere Philosophie.“
„Für mich als Ammerländer ist es toll, dass ich in Jeddeloh die Chance bekomme, in der Regionalliga
zu spielen. Einige der Jungs im Kader kenne ich ja schon länger und freue mich darauf, mit ihnen
zusammen zu kicken,“ freut sich Töpken auf die kommende Spielzeit.