Traum von Pokal-Teilnahme ist geplatzt

Mit viel Einsatz haben die Jeddeloher sich im Niedersachsenpokal gegen das Ausscheiden gewehrt – vergeblich. Die klassenhöheren Emsländer gewannen verdient.

Jeddeloh Der Traum von einer erneuten Teilnahme am DFB-Pokal ist für den Fußball-Regionalligisten SSV Jeddeloh geplatzt. Am Mittwochnachmittag verlor das Team im Viertelfinale des Niedersachsenpokals mit 1:4 (1:1) gegen den Drittligisten SV Meppen. Um erneut im DFB-Pokal starten zu dürfen, hätten die Jeddeloher den Wettbewerb gewinnen müssen.

Vor 2000 Zuschauern in Jeddeloh (darunter etwa 800 aus Meppen) brachte Julian von Haacke die Gäste in der 9. Minute in Führung. Keven Oltmer gelang in der 34. Minute der Ausgleich. Nach Wiederanpfiff gingen die Meppener durch Nico Granatowski erneut in Führung (51.), Nick Proschwitz (57.) und Deniz Undav (82.) sorgten für die Entscheidung. Insgesamt war der Erfolg der klassenhöheren Emsländer verdient, auch wenn die Jeddeloher sich nach Kräften gegen das Ausscheiden wehrten.

In der vergangenen Saison hatte sich Jeddeloh über den Niedersachsenpokal für den DFB-Pokal qualifiziert. In der ersten Runde verlor das Team dann im August dieses Jahres im Oldenburger Marschwegstadion mit 2:5 gegen den Zweitligisten 1. FC Heidenheim.

Quelle: https://www.nwzonline.de/fussball/jeddeloh-ssv-jeddeloh-verliert-gegen-meppen-traum-von-pokal-teilnahme-ist-geplatzt_a_50,3,23032813.html