Aktuelles aus dem Fußballverein SSV Jeddeloh II

BItterer Pokalfight

Ein wilder Pokalfight endet mit einer bitteren Niederlage. Nach einem 3:0 Rückstand unterliegt unsere Mannschaft am Ende mit 4:3. In der letzten Aktion des Spiels klären die Oldenburger gleich zweimal auf der Linie.

 

In der Anfangsphase nahm unsere Mannschaft das Spiel in die Hand, verpasste es jedoch die Überlegenheit in Torchancen umzumünzen. Vom VfB Oldenburg kam lange Zeit gar nichts. Mit dem ersten Torschuss der Hausherren gingen sie jedoch nach 32 Minuten in Führung. Nach einem Freistoß kam Schmidt plötzlich im Sechzehner frei zum Schuss und platzierte den Ball ins untere Eck. Die Bemühungen unserer Mannschaft waren nicht erfolgreich und so gingen die Oldenburger mit der knappen Führung in die Kabine. 

In der zweiten Halbzeit wurde den wenigen Zuschauern im Stadion dann einiges geboten. Bereits zwei Minuten nach Wiederanpfiff konnte Adetula Unstimmigkeiten der Hintermannschaft nach einem langen Ball ausnutzen und auf 2:0 erhöhen. Ein durchaus vermeidbarer Gegentreffer. Anschließend wechselte unser Trainer Oliver Reck doppelt und brachte Mario Fredehorst und Kifuta Kiala Mankangu für Ibo Temin und Max Falldorf. Kurze Zeit später musste unser Kapitän Kevin Samide verletzungsbedingt runter - für ihn kam Gentuar Durmishi. Einen Ballverlust im Aufbauspiel nutzte Brand in der 68. Minute zum zwischenzeitlichen 3:0. Damit schien das Spiel schon entschieden. Patrick Papachristodoulou kam noch für Shaun Minns. 

In der 72. Minute hob unser Spieler Michel Hahn den Ball aus 30 Metern sehenswert über Pelle Boevink zum 3:1 und in der 75. Minute verkürzte der eingewechselte Mario Fredehorst nach einer Ecke auf 3:2. Plötzlich war das Spiel wieder offen. Unsere Mannschaft kam nun immer wieder gefährlich vor das Oldenburger Tor. Einen Freistoß aus 18 Metern parierte Boevink reaktionsschnell. Nach einem langen Ball kam es plötzlich zum Elfmeterpfiff. Der Ball war weit weg doch im Laufduell wurde wohl ein Oldenburger gehalten. Den folgenden Strafstoß verwandelte Oldenburgs Kapitän Wegner zum 4:2. Und wieder ein Elfmeter machte das Spiel nochmal richtig spannend. Almir Ziga verkürzte auf 4:3. Die letzte Aktion des Spiels spiegelte die gesamte Brisanz des Duelles wieder. Nach einer Ecke von Durmishi verlängerte unser Torhüter Felix Bohe den Ball. Dieser wurde auf der Linie geklärt und auch der folgende Kopfball von Fernandes wurde nochmal auf der Linie geklärt. Eine wilde Szene, die unsere Mannschaft leider nicht mehr für die Aufholjagd belohnte. 

Am Ende gewinnt der VfB Oldenburg mit 4:3 gegen unseren SSV Jeddeloh II. Unsere Mannschaft gab über weite Strecken der Partie den Ton doch brachte sich durch die Gegentreffer um den eigenen Lohn. Der VfB Oldenburg trifft im Halbfinale nun auf den SV Meppen. 

#EinDorfrocktdieRegionalliga

Zurück

#EinDorfRocktDieRegionalliga Folgt uns auf Facebook und Instagram

SSV Jeddeloh II 2021. Alle Rechte vorbehalten | Umgesetzt mit viel von den WEBMARKETIEREN

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions- und Statistikzwecke. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Datenschutz (DSGVO) Impressum