WEBMARKETIERE Logo

Aktuelles aus dem Fußballverein SSV Jeddeloh II

Oliver Reck bleibt Trainer am Küstenkanal

Auch in der kommenden Saison wird Oliver Reck unser Traineramt in Jeddeloh II bekleiden. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit bis zum Ende der Saison 2021/2022.

 

Oliver Reck hatte den Posten als Cheftrainer des SSV im Januar 2020 angetreten und seitdem in elf Spielen vier Siege und fünf Remis erzielt. Diese gute Bilanz und die erkennbare individuelle Verbesserung der einzelnen Spieler haben die sportliche Leitung bewogen, schon früh die Weichen für die Zukunft zu stellen. „Sportlich hat Olli es gemeinsam mit seinem Trainerstab in kürzester Zeit geschafft, die Mannschaft wieder in die Erfolgsspur zu führen“, freut sich der sportliche Leiter Ansgar Schnabel. „Wir sind mit seiner Arbeit absolut zufrieden, weshalb wir uns sehr früh bemüht haben den Vertrag mit ihm zu verlängern. Wir freuen uns jetzt schon auf den Tag, an dem wir wieder ohne gesundheitliches Risiko vor Zuschauern spielen zu dürfen, um den gemeinsam eingeschlagenen Weg fortzusetzen. Uns war allen sofort klar, dass der Weg noch nicht zu Ende ist“, sagt Schnabel. Auch Geschäftsführer Gerhard Meyer freut sich über die Vertragsverlängerung. „Oliver Reck und der SSV passen perfekt zusammen, ich denke alle im Verein, im Dorf und im Umfeld freuen sich über die Vertragsverlängerung.“

In der Verlängerung der Zusammenarbeit sieht Schnabel auch ein Zeichen an die Mannschaft und die Sponsoren in dieser schweren Zeit. „Wir sind sehr froh, dass Olli Reck als Zugpferd beim SSV Jeddeloh II weiter vorangeht. Seine schnelle und unkomplizierte Vertragsverlängerung ist ein Zeichen an alle Spieler, Sponsoren, Gönner und Fans des Vereins, in diesen wirtschaftlich schweren Zeiten weiter zusammen an einen Strang zu ziehen.“

Oliver Reck freut sich auf die weitere Zusammenarbeit: „Wir haben alle zusammen festgestellt, dass meine Arbeit beim SSV Jeddeloh II noch nicht beendet ist. Wir wollen versuchen, nach einem Restart weiter attraktiven Fußball zu spielen. Leider waren es im letzten Jahr nur elf Spiele, die ich als Trainer auf der Bank sitzen durfte. Wir haben in diesen Partien eine ganz gute Bilanz erreicht. Die würde ich gerne weiter ausbauen. Wir wollen den SSV spielerisch weiter entwickeln und auf stabile Beine stellen“, erklärt er. Er geht auch auf die besonderen Umstände ein, die derzeit herrschen. „Wir wollen diese Pandemie, in der wir uns gerade befinden, gut überstehen. Und zwar alle zusammen, dazu gehören auch die Sponsoren, die eminent wichtig sind.“

#EinDorfrocktdieRegionalliga

Zurück

#EinDorfRocktDieRegionalliga Folgt uns auf Facebook und Instagram

SSV Jeddeloh II 2021. Alle Rechte vorbehalten | Umgesetzt mit viel von den WEBMARKETIEREN

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions- und Statistikzwecke. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Datenschutz (DSGVO) Impressum