WEBMARKETIERE Logo

Aktuelles aus dem Fußballverein SSV Jeddeloh II

Unglückliche Niederlage in Düsternort

Nach einer starken ersten Halbzeit ohne Tore folgt eine zerfahrene zweite Halbzeit. Am Ende bestrafen die Delmenhorster einen Fehler kurz vor Schluss und gewinnen das Spiel mit 1:0.

 

In der ersten Halbzeit beginnt unsere Mannschaft sehr stark und kommt gleich in den ersten zehn Minuten zu guten Torchancen. Bereits in der zweiten Minute haben die Delmenhorster Glück, denn der herauseilende Keeper Urbainski trifft außerhalb des Strafraumes nur Chris David, der sich den Ball am Keeper vorbeilegt. In der Szene gibt es zur Verwunderung nur gelb. Bei der Ecke im Anschluss springt Urbainski am Ball vorbei, doch Almir Ziga kann so schnell nicht mehr reagieren und köpft am Tor vorbei. Nur wenige Minuten später ist es wieder Almir, der nach einer Ecke einen Gegenspieler im Strafraum stehenlässt und schießt. Der Ball wird jedoch auf der Linie geklärt. Alleine in den ersten zehn Minuten hätte unser SSV in Führung gehen können. 

Danach kommt Atlas zur ersten Chance und das Spiel wird insgesamt etwas ruhiger. In der 18. & 30. Minute kommen wir durch zwei Standards nochmal gefährlich vors Tor, doch der Ball will nicht rein. Der nächste Höhepunkt ereignet sich im Jeddeloher Strafraum, denn der Schiedsrichter, der insgesamt keine gute Leistung zeigte, entscheidet auf indirekten Freistoß. Dieser wird am Ende geblockt. Nur zwei Minuten später schießt der SSV nach einem Freistoß ein Tor, der Linienrichter entscheidet jedoch auf Abseits. Vor der Halbzeit geht es dann nochmal hoch her. Zuerst verfehlt Miguel Fernandes bei einem Schuss aus 16 Metern nur knapp das Tor und in der letzten Minute kommt Julian Bennert nochmal vor das Tor, der jedoch ebenfalls den Ball neben das Tor setzt. 

Eine attraktive erste Halbzeit endet mit 0:0. Unser Team muss zur Halbzeit führen! Und genau das wird sich am Ende noch rächen.

In der zweiten Halbzeit entwickelt sich ein zerfahrenes Spiel mit vielen Freistößen und spielerischen Ungenauigkeiten. Die Torchancen werden weniger. Die ersten beiden gehören den Gastgebern. Nach zwei Ecken kommen sie zweimal zu guten Abschlüssen. Dann sieht es zunächst so aus, als wenn unsere Mannschaft nochmal die Oberhand gewinnt. Zwei Abschlüsse verfehlen jedoch ihr Ziel. Das einzige Tor des Tages fällt in der 84. Minute. Nach einem Fehlpass in der Hintermannschaft, kommt Ferfelis an den Ball, dieser schießt, der Ball wird abgefälscht und geht am Ende ins Tor. 1:0 für den SV Atlas Delmenhorst. 

Am Ende kommen wir nur nach einer Ecke nochmal gefährlich vor das Tor. Der eingewechselte Kifuta kommt im Strafraum zu Fall, der Schiedsrichter lässt weiterlaufen und aus der Distanz schießt Nick Otto den Ball rüber. Das war es.

Am Ende verlieren wir nach einer starken ersten Halbzeit mit 1:0, weil wir unsere Chancen nicht nutzen und in der zweiten Halbzeit die Leistung nicht wiederholen können. Nächsten Samstag kommt es dann zum Derby gegen den VfB Oldenburg. Wir spielen wie immer um 15 Uhr zu Hause in der 53acht Arena und es wird die 2G-Regel gelten!

Abseits des Spiels freuen wir uns für Manfred Engelbart, der heute für sein Engagement beim SV Atlas geehrt wurde!

#EinDorfrocktdieRegionalliga

Startaufstellung: 

SSV Jeddeloh II: Felix Bohe, Michel Hahn, Nick Otto, Niklas von Aschwege, Shaun Minns (87' Kifuta Makangu), Konstantin Engel, Almir Ziga, Bastian Schaffer (80' Kevin Samide), Chris David, Julian Bennert (66' Fred MC Mensah Quarshie), Miguel Fernandes (68' Max Falldorf)

SV Atlas Delmenhorst: Urbainski, Taag, Sari, Steffen, Janssen, Stütz, Eggersglüß, Schindler, Ferfelis, Stöhr, Stefandl

Zurück

#EinDorfRocktDieRegionalliga Folgt uns auf Facebook und Instagram

SSV Jeddeloh II 2021. Alle Rechte vorbehalten | Umgesetzt mit viel von den WEBMARKETIEREN

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions- und Statistikzwecke. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Datenschutz (DSGVO) Impressum